Günstiger Tanken mit der App Spritpreise – der Name ist Programm

Tanken fahren – ein Thema, das eigentlich mit das Lästigste am Autofahren ist. Die Benzinpreise variieren sehr stark und können um bis zu 30 Cent am Tag schwanken. Deswegen kann es sich lohnen auf eine App zurückzugreifen, die einem anzeigt, wann man wo am günstigsten Benzin kaufen kann. Wir stellen vor: Die App mit dem eingängigen Namen „Spritpreise“.

Spritpreise – Das Wichtigste zuerst

Die App wurde vom ADAC entwickelt und lässt sich kostenlos im App Store und im Google Play Store herunterladen. Beim Öffnen begrüßt einen die App mit einer Karte, auf der der eigene Standort markiert ist. Gleich hier einsehbar sind alle Tankstellen, die sich in unmittelbarer Nähe von einem befinden.

Sprittpreise App – Kartenansicht; Screenshot by Leonie Werner

Auf der Sorten-Seite kann der Nutzer angeben, welche Art und Sorte Benzin dieser für sein Fahrzeug benötigt. Es können aber auch mehrere Sorten angegeben werden.

In der Liste erfahrt ihr dann genau, wie teuer die von euch ausgewählte Sorte an welcher Tankstelle ist. Zudem erfahrt ihr die Anschrift der Zapfsäule und natürlich den Namen, sowie die Entfernung zu eurem Standort. Klickt ihr auf das „i“ könnt ihr zusätzliche Informationen zu der Tankstelle aufrufen. Wie zum Beispiel die Öffnungszeiten oder die Preise der anderen Kraftstoff-Sorten.

Spritpreise-App Preisübersicht; Screenshot by Leonie Werner

Weitere tolle Features der App findet ihr unter „Mehr“. Hier erwartet euch ein Stau-Scanner, der euch aktuelle Staus anzeigt. Ihr könnt auch selbst direkt in der App einen Stau melden. Die Pannenhilfe bietet sich vor allem für Kunden des ADAC an. Allerdings kann der Nutzer auch als Nicht-ADAC-Kunde hier Notfalltelefonnummern bei Autopannen finden. In den Einstellungen kann zum Beispiel festgelegt werden, ob man Benachrichtigungen erhalten möchte, wenn der Sprit besonders günstig ist.

Die App besticht auf jeden Fall mit ihrer Übersichtlichkeit. Sie tut genau das, was sie soll und ist dabei immer aktuell. Wer sich ein wenig mehr Zeit vor dem nächsten Tanken nehmen kann, der kann die Preise auch über mehrere Tage beobachten und somit herausfinden, wann der perfekte Zeitpunkt zum Tanken ist.


Image

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.